Ferienwohnung Beate Schmitz Manderscheid / Vulkaneifel
Ferienwohnung Beate SchmitzManderscheid / Vulkaneifel 

Sehenswürdigkeiten

Manderscheider Burgen

Die Ober- und Niederburg gehören zu den Wahrzeichen von Manderscheid. Die Oberburg ist die ältere der beiden Burgen und soll aus dem 10. Jhd. stammen. Die Niederburg wurde 1133 das erste Mal erwähnt und galt damals als Sitz der Herren von Manderscheid. Wilhelm V. vergrößerte sie um ein Vielfaches und nahm den Ort Niedermanderscheid mit in seinen Besitz. Beide Burgen haben im 30-jährigen Krieg und im Raubkrieg von Ludwig XIV schweren Schaden davon getragen. 

 

Weitere Infos finden Sie hier: 

www.niederburg-manderscheid.de



Tipp: Jedes Jahr findet am letzten August-Wochenende das historische Burgenfest auf der Turnierwiese statt, die sich am Fuße der Niederburg befindet. 

 

Infos finden Sie auf www.burgenfest.info

Maarmuseum Manderscheid

Kloster Himmerod

Das Kloster Himmerod ist eine beliebte Sehenswürdigkeit in der Eifel. Es wurde 1134/35 von Bernhard von Clairvaux gegründet. Nach dem zweiten Weltkrieg erlangte das Kloster überregionale Bekanntheit, da die Tagung von Wehrmachtsoffizieren 1950 den Grundstein zur Wieder-bewaffnung der Bundesrepublik legte.

 

Das Kloster liegt zwischen den Orten Großlittgen und Eisenschmitt, etwa 15 km von Manderscheid entfernt. 

Nürburgring

Der 1927 eröffnete Nürgburgring ist eine der traditionsreichsten Rennstrecken Europas. Die beiden Strecken sind für Formel 1 Rennen, DTM, Truck-Grand Prix und viele weitere Motorsportveranstaltungen sowie das große Festival Rock am Ring vorgesehen, welches immer am ersten Wochenende im Juni stattfindet. Zu großen Veranstaltungen werden bis zu 100.000 Besucher erwartet.

Der Nürburgring ist ein interessantes Ausflugsziel für groß und klein.

Für weitere Informationen können Sie sich gerne direkt auf der Homepage des Nürburgrings informieren.

Fahrzeit von Manderscheid ca. 25-30 Minuten.

Wild - und Erlebnispark Daun

Der Wild und Erlebnispark Daun verspricht nicht nur tierische Erlebnisse. Die einzigartige Landschaft mit riesigen Laub - und Nadelwäldern, Berge und Täler ist in den letzten Jahren zu einem beliebten Anziehungspunkt für Natur - und Tierliebhaber geworden.

Eine 8km lange Autostrecke durch den Saupark ist auch für gehbehinderte Besucher eine schöne Möglichkeit den Park zu besuchen.

Fahrzeit ca. 25 Minuten.

 

www.wildpark-daun.de

Die Dauner Maare

Die Dauner Maare gelten als eines der beliebtesten Ausflugsziele in der Eifelregion. Sie bilden eine wunderschöne Kombination aus Wandern, Entspannen und Erlebnis. Die Wander - und Radwege (Mountainbike sowie Softbike) sind sehr vielfältig, so dass für jede Altersgruppe und Fitnessgrad etwas dabei ist. An jedem dieser Maare stehen Parkplätze zur Verfügung, von dem Sie gemütlich ihren Ausflug starten können.

 

Gemündener Maar:

Dieses Maar befindet sich ca. 1,5km südlich von Daun. Geeignet zum Schwimmen und Bootsausflüge.

 

Schalkenmehrener Maar:

Das Maar befindet sich ca. 3 km südöstlich von Daun. Hier sind angeln, schwimmen, Bootfahren und surfen erlaubt.

 

Weinfelder Maar (Totenmaar):

Das Maar befindet sich ca. 2,5km südöstlich von Daun und steht unter Naturschutz. Da dieses Maar viel tiefer ist als die anderen beiden, sind hier auch keine Schwimmaktivitäten erlaubt.

 

Fahrzeit 20-25 Minuten

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Beate Schmitz