Ferienwohnung Beate Schmitz Manderscheid / Vulkaneifel
Ferienwohnung Beate SchmitzManderscheid / Vulkaneifel 

Wanderungen

Manderscheider Burgenstieg

Der Manderscheider Burgenstieg (inklusive Rittersteig) belegte bei der Wahl zu "Deutschlands Schönster Wanderweg 2020" den 3. Platz in der Kategorie "Tagestouren".

Eine recht kurze, aber sehr abwechslungsreiche Wanderung zum Kennenlernen des Manderscheider Umfeldes bietet der sogenan-nte Burgenstieg. Von unserer FeWo geht es direkt in den Wald auf den Lieserpfad/Eifelsteig hinab ins Tal der Lieser. Hier über-queren Sie über eine Brücke das kleine Flüsschen und gehen ein kurzes Stück den Achtergraben entlang den Berg hinauf zur Wolfshütte. Der Weg führt dann weiter zum Aussichtspunkt "Belvedere", wo Sie ein herrlicher Ausblick erwartet. Von dort geht es bergab an der Oberburg entlang zum Rittersteig hinunter nach Niedermanderscheid. Im Tal angekommen, führt der Weg anschließend über die einzigartig gelegene Turnierwiese den Berg hinauf bis zum Kaisertempelchen. Von dort geht es wieder ins "Städtchen", wo Sie die Wanderung in einem Lokal Ihrer Wahl ausklingen lassen können.

Meerfelder Maar

Eine Rundwanderung können Sie in das benachbarte Meerfeld unternehmen. Dort befindet sich das im Vulkankrater liegende Meerfelder Maar, welches zum Spazieren und Entspannen einlädt. Über dem Maarkessel befindet sich der Landesblick, dessen Besuch sich bei schönem Wetter besonders lohnt. Der Aussichtspunkt ist auch mit dem PKW erreichbar.

 

Wanderzeit: ca. 2-3 Stunden

Streckenlänge: ca. 10 km

Schwierigkeitsgrad: leicht

Wolfsschlucht / Vulkanerlebnispark

Eine sehr attraktive Wanderung führt an der Heidsmühle vorbei und an der Kleinen Kyll entlang bis zur Germanen Brücke. Dann geht es durch die Wolfsschlucht hinauf in Richtung Mosenberg. Durch den Horngraben führt der Weg bis zum Vulkanerlebnispark, in dessen Hütte der Eifeler Vulkanismus anschaulich dargestellt wird. Über Aussichtspunkt und Gipfelkreuz am Mosenberg geht es durch das Elbachtal zurück nach Manderscheid. 

 

Wanderzeit: 3-4 Stunden

Streckenlänge: 10 km

Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

Mosenberg / Windsbornkrater

Ein weiteres Highlight ist der Windsbornkratersee am Mosenberg bei Bettenfeld. Empfehlenswert ist ein Anstieg zum Gipfelkreuz und der Besuch der Aussichtsplattform. Unmittelbar angrenzend befindet sich das Hinkelsmaar. Beide Sehenswürdigkeiten sind vulkanisch geprägt. Sie können mit dem Auto bis zu einem Sammelparkplatz fahren oder direkt von Manderscheid aus dorthin wandern (über Heidsmühle Richtung Bettenfeld). 

 

Wanderzeit: ca. 2-3 Stunden

Streckenlänge: ca. 10 km

Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

Der Lieserpfad

Von Daun (Gemündener Maar) bis Manderscheid

Wanderzeit: ca. 4-5 Stunden

Streckenlänge: ca. 20 km

Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

 

Von der Üdersdorfer Mühle bis Manderscheid

Wanderzeit: ca. 2,5 Stunden

Streckenlänge: ca. 10 km

Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

 

Von Wittlich nach Manderscheid

Wanderzeit: ca. 6 Stunden

Streckenlänge: ca. 25 km

Schwierigkeitsgrad: anspruchsvoll

Der Eifelsteig

Vom Kurhaus Manderscheid bis zum Kloster Himmerod

Streckenlänge Ca. 23 km.

Wanderzeit: ca. 4-5 Sunden

Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

 

oder 

 

Rundwanderung Üdersdorfer Mühle 

Die Wanderung führt von der Üdersdorfer Mühle über das Gemündener Maar bis hin zum Dronketurm. Von dort aus geht es weiter zum Weinfelder Maar und schließlich zum Schalkenmehrener Maar, wo mehrere Einkehrmöglichkeiten auf Sie warten. Anschließend können Sie von Schalkenmehren zurück zur Üdersdorfer Mühle wandern. 

 

Rundwanderung: ca. 14 km

Wanderzeit: ca. 3-4 Stunden

Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

Zum Vulkanhaus nach Strohn

Auf dem Lieserpfad geht es über Hahnerfläche bis zur Urpferdbrücke. Entlang des Eckfelder Trockenmaares führt der Weg bis nach Eckfeld, dann zum Dürrenmaar und Holzmaar. Von dort gelangen Sie über einen Teil des Maare-Mosel-Radweges bis zur Ortsgemeinde Gillenfeld. Über einen Wirtschaftsweg erreichen Sie dann Strohn und finden in der Ortsmitte das Vulkanhaus mit Einkehrmöglichkeiten. 

 

Streckenlänge: ca. 17 km

Wanderzeit: ca. 3-4 Stunden

Schwerigkeitsgrad: mittelschwer

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Beate Schmitz